Abschnittsübung des Abschnittes Paznauntal in Galtür

Am 6. 10.12 fand die Übung mit den Wehren von Galtür, Ischgl, Kappl, Mathon, See und Tobadill statt. 80 Feuerwehrkameraden mit insgesamt 11 Fahrzeugen nahmen teil. Nach einer kurzen Einführung durch OFKDT Franz Türtscher über den Ablauf begann die Übung, zu der die Mannschaft vorerst in zwei Zügen aufgeteilt wurde.


Foto: OF Galtür (c)

Foto: OF Galtür (c)

Die OF Galtür hat für jeden Zug drei Einzelübungen und eine gemeinsame Übung aller Teilnehmer vorbereitet. Mit viel Aufwand wurden Verkehrsunfälle, kleinere Brandannahmen, ein Stromunfall und Arbeitsunfälle in verschiedenen Ortseilen von Galtür dargestellt.

Übungsbeobachten waren BFI Othmar Weiskopf und die Abschnitsskommandanten Hubert Senn, Gerhard Falkner und Herbert Jehle. Für die Gesamtübung zum Abschluss wurde ein Objekt im Zentrum von Galtür gewählt. Eine Gruppe der Stadtfeuerwehr Landeck mit dem KÖF errichtete und betreute den Atemschutzsammelplatz und war Anlaufstelle für die Einsatzleitung.

Um realitätsnahe üben zu können, wurden viele ?Verletzte? in die Übungen eingebaut.  Die einzelnen Übungen wurden von den Beobachter besprochen, wobei durchwegs positive Kritiken angebracht wurden.

In der einer Übungspause präsentierte die Betriebsfeuerwehr der Vorarlberger Illwerke ein elektrobetriebenes Auto. Im Zuge einer Übung (Stromunfall)  informierten diese Fachleute auch über den Betrieb und Ausstattung des Pumpwerkes Vermunt.