Begehung des ÖBB Moltertobel Tunnel in Strengen.

Bereits vor über einem Jahr wurde mit den Verantwortlichen der ÖBB Übungstermine im Zuge der am 17.08.2018 angelaufenen Sperre der Arlberg Bahnstrecke, aufgrund von Baumaßnahmen, vereinbart.


Weitere Übungen folgen in den kommenden Tagen in Zams und St.Anton. Die Übung im Moltertobel Tunnel musste jedoch leider abgesagt werden und so wurde kurzerhand eine Begehung mit den zuständigen Feuerwehren durchgeführt. Dabei konnte das neuen Löschwasserbecken sowie der Stand der technischen Einrichtungen am Tunnelportal, wie auch im Tunnel besichtigt werden. Der Moltertobel Tunnel hat eine Länge von 1643 m. Das Ostportal ist mit Fahrzeugen oder am Fußwege nicht zugänglich und nur mit dem Tunnelrettungszug von Landeck aus erreichbar. Das Westportal ist über den BHF Strengen am Fußweg (ca. 800m) oder bedingt über einen nicht gewarteten Waldweg erreichbar.

Im Zuge der Besichtigung wurden einige Punkte besprochen, aber auch einiges an Potential und offene Punkte zur Nachbesserung festgehalten.

Teilnehmer:

ÖBB Th.Schranz
Bauleitung H.Siess, Ch.Legenstein
FF Strengen
FF Landeck
BSB Tunnel M.Raffeiner
BFI Th.Greuter

 Bericht/Fotos: BFI Thomas Greuter
(c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle / 18.08.2018