Brandalarm in der Gemeinde Fiss

Am 19.08.2016 wurde die FF Fiss mittels Sirene, Pager und SMS mit dem Alarmtext "Brand in Wohnung-Sonderbau Gasthof Lamm" um 11:47 Uhr alarmiert.


In der Rücksprache mit der Leitstelle Tirol wurde mitgeteilt, dass es sich um eine Gästewohnung handelt und sich womöglich noch Personen in den Räumlichkeiten befinden.

Unverzüglich rückte die FF Fiss mit allen Fahrzeugen zum Objekt hin aus.
Nach kurzer Erkundung wurde vom Einsatzleiter Kdt. Simon Schwendinger festgestellt, dass das Untergeschoß verraucht war und ein weiteres Vordringen seinerseits nicht mehr möglich war.

Über einen Alternativzugang konnte dann der erste Atemschutztrupp des TLF Fiss in das verrauchte Stockwerk vordringen und mit der Suche nach dem Brandherd und den womöglich vermissten Personen beginnen.

Schon bei der zweiten Türe wurde der Trupp fündig und fing sofort mit der Suche nach dem Brandherd und Personen in dieser Ferienwohnung an.

Während dieser Suche machte sich der zweite Trupp des LFB Fiss auf den Weg, die noch weiteren Räumlichkeiten im hinteren Teil des Stockwerkes abzusuchen und für die Entrauchung einen geeigneten Weg zu finden.

Als Brand- und Rauchursache konnte festgestellt werden, dass ein Topf mit Öl auf dem eingeschalteten Herd vergessen worden war und dieser stark zu rauchen begonnen hatte. 
Gott sei Dank war der Topf mit einem Deckel verschlossen, so konnte nur Rauch herausdringen und sich keine Flammen nach aussen entwickeln.

Mit dem Abschalten der Platte, Entfernung des Topfes und Kontrolle des Küchenbereiches mittels 
Wärmebildkamera waren keine weiteren Maßnahmen mehr zu setzen, es wurde jedoch das komplette Gebäude mittels Lüftern rauchfrei gemacht.

Einsatzleiter:
Kdt. OBI Simon Schwendinger

Mannschaft: 
36 Mann

Fahrzeuge:
KDO, TLF, LFB und MTF Fiss

Weitere alarmierte Mannschaften:

FF Serfaus - MTF, DLK und TLF - 15 Mann - Atemschutzbereitschaft
RK Landeck 1 Fahrzeug
Polizeistreife

Einsatzende: 13:00 Uhr

Bericht:  HLM Markus Lenz (FF Fiss) /  Bilder sind LM Helmut Dollnig (FF Serfaus)