Ein Verkehrsunfall im Arlbergbergtunnel forderte zehn Verletzte.

Am 7. Jänner 2018 hat sich im Arlbergtunnel ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignet.


Gegen 14 Uhr kam es auf der Tiroler Seite des Arlbergtunnels zu diesem folgenschweren Verkehrsunfall.  

Insgesamt waren 4 Fahrzeuge  in den  Unfall verwickelt, wobei  10 Personen zum Teil schwer verletzt wurden. 2 Personen mussten mit hydraulischem Rettungsgerät aus den stark deformierten Fahrzeugen befreit werden.

Die schwer Verletzten  wurden in weiterer Folge mit den beteiligten Notarzthubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Die FF St. Anton war mit 26 Kameraden und 5 Fahrzeugen im Tunnel im Einsatz. Weiters waren Wehren aus dem Klostertal, die Polizei und das Rote Kreuz sowie der Tunnelbetreiber zu diesem Einsatz ausgerückt.

Fotos: BFI Thomas Greuter
07.01.2018 BV Günter Zangerle