Einsätze in der Silvesternacht

Die Wehren des Bezirkes Landeck hatten in der Silvesternacht sechs Einsätze zu bewältigen. Sicherheitshalber trafen sich die Mitglieder meherer Wehren gegen Mitternacht in den Gerätehäusern um bei eventuellen Einsätzen rasch helfen zu können.


Die OF Ischgl wurde zu zwei Einsätzen gerufen. Ursache des ersten Einsatzes war ein Feuerlöscher in einer privaten Tiefgarage. Durch die Auslösung des Löschers reagierte die Brandmeldeanlage und es kam zur Alarmierung. Kurz danach war wieder eine Tiefgarage Einsatzursache. Ein Knallkörper landete im Stiegenabgang zur Garage, verrauchte diesen und auch hier reagierte die Brandmeldeanlage.

In Prutz musste die Feuerwehr zu einem Stadelbrand ausrücken. Durch das rechtzeitige Entdecken des Brandes und das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Ursache ist unbekannt.

Die OF Kauns wurde alarmiert, weil ein Baum brannte.

Die Feuerwehr Fiss wurde nach Auslösung der Brandmeldeanlage zu einem Einsatz gerufen. Es konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Die Rauchentwicklung, hervorgerufen durch einen verbrannten Toast, war Ursache.

Für die OF St. Anton gab es einen harmlosen Einsatz auf Grund eines Brandmeldealarms.