Fahrzeugabsturz im unwegsamen Gelände in Fiss

Die Feuerwehren Fiss und Prutz wurden am Donnerstag, den 16. August 2018 um ca. 15:40 Uhr zu einem Fahrzeugabsturz mit 2 Personen alarmiert.


Umgehend rückte das erste Fahrzeug Richtung Einsatzstelle – Frommeshütte (auf ca. 2.000 m ü.d.M.) - aus. Die Anfahrt gestaltete sich aufgrund des unwegsamen Geländes als äußerst schwierig. Als der Einsatzleiter vor Ort ankam, stellte sich heraus, dass die beiden Insassen des Fahrzeuges sich selbst befreien konnten und nur leicht verletzt waren.

Aus diesem Grund konnte die Alarmierung der FF Prutz und des Hubschraubers Martin 2 storniert werden. Die Insassen wurden von der Bergrettung Fiss erstversorgt und anschließend dem Roten Kreuz übergeben.

Das abgestürzte Fahrzeug wurde geborgen und vom alarmierten Abschleppunternehmen ins Tal gebracht. Um ca. 17:00 Uhr konnte die FF Fiss den Einsatz beenden.

Im Einsatz:

FF Fiss mit 25 Mann und KDO, TLFA, LFBA
FF Prutz mit 20 Mann und RF, LAST, RLF
BFI Thomas Greuter
Rettungsdienst mit 1 Fahrzeug, 2Rettungskräften
Notarzthubschrauber Martin 2
Bergrettung Fiss
Polizei mit einem Streifenwagen

Fotos/Bericht: HV Karl Heymich
(c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle / 16.08.2018