Feuerwehren bekämpften Waldbrand in Pettneu

Am Montag den 29. Mai 2017 wurden die Feuerwehren zu einem Waldbrand oberhalb der Nessleralpe in Pettneu alarmiert. Betroffen war eine Fläche von ca. einem Hektar.


Auf Grund des Wassermangels im betroffenen Gebiet wurde von den Feuerwehren ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet, um das erforderliche Löschwasser vor Ort zu bringen.

Neben der Ortsfeuerwehr Pettneu standen auch die Feuerwehren Strengen, St. Anton, Schnann und Landeck mit insgesamt 95 Feuerwehrmänner und -Frauen im Einsatz.

Der Brand und die Glutnester konnten mit Einsatz von Waldbrandwerkzeugen nach rund 4 Stunden gelöscht werden. Die Zusammenarbeit der alarmierten Feuerwehren hat wieder einmal bestens funktioniert.

Bilder: BFI Thomas Greuter / Bericht: BV Günter Zangerle