Föhnsturm verursachte Behinderungen an der Arlberg-Bahnstrecke

Aufgrund des starken Föhnsturmes stürzte am 4. März 2017 um ca. 12:30 Uhr ein Baum auf die Oberleitung der Arlberg Bahnstrecke.


Der Baum blieb glücklicherweise in der Oberleitung hängen und viel nicht auf das Gleis. Ein in Richtung St. Anton am Arlberg fahrender Zug konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und streifte den Baum. Dabei wurde nur die Lok leicht beschädigt und es kamen keine Personen zu Schaden.


Die FF St. Anton am Arlberg musste somit nur noch bei den Aufräumungsarbeiten auf der Arlberg Bahnstrecke helfen.

Die Zusammenarbeit mit dem EL und den Mitarbeitern der ÖBB hat hervorragend funktioniert. Dies sicherlich nicht zuletzt aufgrund vieler gemeinsamer Übungen und Schulungen.

Bericht/Fotos: ABI Martin Raffeiner / FF St. Anton