PKW-Brand in Strenger Tunnel am 02. September 2018.

Um 19:13 Uhr wurde die Feuerwehr Landeck zu einem Fahrzeugbrand in den Strenger Tunnel gerufen.


Wie im Sonderalarmplan vorgesehen wurde neben der FF Landeck auch die FF Pians und Flirsch mittels Kommando-Schleife parallel alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt wurde durch das KDO Landeck bei der RvMZ St.Jakob nähere Infos zur Lage eingeholt. Dabei konnte die Örtlichkeit im Bereich der Nische 5 auf der Richtungsfahrbahn Bludenz, sowie das Ereignis auf einen PKW eingegrenzt werden.

Das erste RLFT rüstete sich sogleich mit Kreislaufgeräte aus und fuhr in den Tunnel ein. Das zwischenzeitlich eingelangt zweite RLFT rüstete sich ebenso aus und unterstützte das erste Fahrzeug.

Da aufgrund der tags zuvor durchgeführten Tunnelübung die Anzahl der Kreislaufgeräte begrenzt war, wurde durch den Einsatzleiter umgehend die FF Zams zur Unterstützung angefordert.

An der Einsatzstelle angelangt konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Ein PKW hatte im Bereich des Motorraumes zu brennen begonnen. Der Brand konnte durch den raschen Löscheingriff rasch gelöscht werden.

Im Einsatz:

FF Landeck
FF Zams
FF Flirsch
FF Pians
BFI Landeck
Rrotes Kreuz mit EL
Autobahnpolizei Imst
ASFINAG
 

Bericht/Fotos: BFI Thomas Greuter
(c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle / 03.09.2018