27. Landes-Feuerwehrskimeisterschaften am 4. Februar 2017 - tolle Leistungen der Teilnehmer aus dem Bezirk Landeck

„Tirol ist das Land der Skifahrer – und die Landes-Feuerwehrskimeisterschaft ist ein fixer Bestandteil in unserem Land“, stellte Landes-Kommandant LBD Ing. Peter Hölzl bei seiner Ansprache zu Beginn der Siegerehrung der 27. Landes-Feuerwehrskimeisterschaften klar, die in St. Leonhard ausgetragen wurden.


Nadine Duflot und Simon Walser, flankiert von Alfred Rauch (li.), Lds.-Kdt. Peter Hölzl und Bgm. Elmar Haid

FF Piller (Robert Hairer, Simon Muigg, Georg Maass, Kevin Erhart)

FF Ischgl (Simon Walser, Sandro Kleinhans, Christoph Jehle, Gabriel Winkler)

Funktionäre-Sieger BFI Thomas Greuter

Den Komplimenten für die durchführende Feuerwehr St. Leonhard sowie für die vielen TeilnehmerInnen ließ der Landes-Kommandant aber auch kritische Worte folgen: „Schade, dass vor allem das Teilnehmerfeld bei den Landes- und Bezirksfunktionären so dünn ist – die Skimeisterschaften sind schließlich ein Fest der Feuerwehren aus ganz Tirol!“

OBI Alfred Rauch, Kommandant der FF St. Leonhard, durfte sich über eine gelungene Veranstaltung freuen: „Ein herzlicher Dank gilt allen TeilnehmerInnen. Ebenso aber auch den Sponsoren Raiffeisenbank Pitztal, Pitztaler Gletscherbahnen, Tiroler Versicherung, Höpperger und Siglu sowie dem Schiclub St. Leonhard und allen Helfern.“ Auch Bürgermeister Elmar Haid gratulierte und brachte seine Wertschätzung für die Feuerwehren zum Ausdruck.

Die Highlights des Rennens

Es gab auch diesmal wieder Entscheidungen im Hundertstelbereich: In der Tageswertung der Herren gab es einen Doppelsieg für die Feuerwehr Ischgl: Simon Walser triumphierte mit 19 Hundertstel Vorsprung auf seinen Kameraden Sandro Kleinhans. Den dritten Platz in der Tageswertung holte sich Robert Hairer (FF Piller, AK II), der seinerseits Stefan Lanner (FF Niederau-Wildschönau, AK I) mit zwei Hundertstelsekunden (!) auf den vierten Platz verwies.

Die Damenwertung war wieder ein Fall für Seriensiegerin Nadine Duflot von der FF St. Gertraudi – ihre Zeit hätte in der Herren-Tagesgesamtwertung für den 16. Platz gereicht! Neben ihr auf dem Siegespodest standen Evelyn Egger (FF Ranggen), die sich nur um 61 Hundertstelsekunden geschlagen geben musste (auch sie wäre in der Gesamtwertung weit vorne zu finden) und Magdalena Reiter von der FF St. Gertraudi!

Die Teamwertung entschied die Mannschaft der FF Piller aus dem Bezirk Landeck für sich (Robert Hairer, Simon Muigg, Georg Maass und Kevin Erhart). Auch hier gab es eine unglaublich knappe Entscheidung: Die Vierer-Equipe der FF Reith im Alpbachtal lag nur um 0,57 Sekunden hinter den Siegern und dem drittplatzierten Team der FF Ischgl fehlten 1,24 Sekunden auf den Sieg.

Die detaillierten Ergebnisse und alle SiegerInnen im Bild finden Sie HIER

Ergebnisse mit den Teilnehmern aus dem Bezirk Landeck (Stockerlplätze):

Landes- u. Bezirksfunktionäre/Bürgermeister:
1. Thomas Greuter (FF Landeck) 42,25
2. Adalbert Kathrein (FF Arzl/P.) 45,81
3. Ernst Kuen (FF Huben/Ötztal) 45,93
4. Elmar Haid (FF St. Leonhard) 45,96
5. Wolfgang Winkler (FF Ehenbichl) 47,22
6. Josef Knabl (FF Arzl/P.) 52,30
7. Peter Hölzl (LFV) 1:18,02

Herren allgemein:
1. Simon Walser (FF Ischgl) 39,08
2. Sandro Kleinhans (FF ischgl) 39,27
3. Thomas Gschösser (FF Reith i.A.) 39,62
4. Simon Muigg (FF Piller) 39,69
5. Benjamin Wöber (FF Arzl/P.) 40,60
6. Simon Scheiber (FF Niederthai) 40,68
7. Stefan Knab (FF Wattens) 40,83
8. Christoph Jehle (FF Ischgl) 41,79
9. Christoph Konrad (FF Arzl/P.) 41,87
10. Meinhard Rimml (FF Längenfeld/Gries) 42,01
(insg. 41 Läufer klassiert)

Mannschaftswertung:
1. FF Piller 2:42,24 (Robert Hairer, Simon Muigg, Georg Maass, Kevin Erhart)
2. FF Reith i. A. 2:42,81 (Thomas Gschösser, Gerhard Feichtner, Johann Georg Feichtner, Johannes Kaufmann)
3. FF Ischgl 2:43,46 (Simon Walser, Sandro Kleinhans, Christoph Jehle, Gabriel Winkler)
4. FF Oberndorf 2:46,97 (Klaus Widmoser, Michael Lindner, Hans Widmoser, Johannes Landmann)
5. FF Niederau-Wildschönau 2:47,54 (Stefan Lanner, Martin Gwiggner, Siegfried Hohlrieder, Josef Lanner)

Quelle: LFV Tirol
Bilder: LFV/Hassl, BFV Ldk./BFI Greuter

05.02.2017 BV Günter Zangerle