Unfall auf der Kaunertalstraße

Am Dienstag den 23.07.2019 gegen 19.35 Uhr geriet ein Radfahrer auf der L018 Kaunertalstraße talauswärts ins Schleudern und stürzte dabei im Bereich Obere Raichbrücke über die Leitplanke und einen kleinen Abhang in Richtung Faggenbach. Der Fahrer blieb mit seinem Rad hinter der Leitplanke liegen.


Ein nachkommender weißer Kleinbus aus den Niederlanden beobachtete den Unfallhergang und alarmiert die Einsatzkräfte. Kurz darauf überholte ein schwarzer Porsche die bereits stehende Kolonne und übersah einen entgegenkommenden PKW eines Einheimischen. Beide versuchten noch auszuweichen doch der Porsche kollidierte mit dem PKW und wurde gegen die Leitplanken gedrückt.

Der PKW des Einheimischen wurde gegen den weißen Kleinbus geschoben. Alle Insassen der beiden Fahrzeuge blieben dabei unverletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Kaunertal war der Radfahrer durch die Ersthelfer bereits geborgen worden und konnte dem Rettungsdienst übergeben werden. Nach den Ermittlungen der Polizei wurden die Fahrzeuge getrennt und der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Nach dem Abtransport konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr Landeck (DLK, SRF) konnte noch auf der Anfahrt storniert werden.

Die Feuerwehr Kaunertal war mit 4 Fahrzeugen und 37 Mann ca. 1,5 Stunden im Einsatz.

Bericht: ÖA-Abschnitt OGP, OBI Bernhard Raich
Bilder: ÖA-Abschnitt OGP
(c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle