Verkehrsunfall auf der Arlbergpassstraße

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 04.05.2017 um ca. 2045 Uhr auf der Arlbergpassstraße.


Bei sehr starkem Schneefall kollidierten ein PKW und ein Kleinbus frontal miteinander.

Die insgesamt 20 betroffenen Personen wurden durch das Rote Kreuz und die FF St. Anton am Arlberg versorgt und abtransportiert.

Die unverletzten und nur leicht verletzten Personen wurden durch die Feuerwehr in die FF Halle St. Anton gebracht und dort von der Feuerwehr und dem RK versorgt.
Die schwer verletzten Personen wurden durch das RK und den Notarzthubschrauber C5 ins Krankenhaus bzw. zu einem Arzt gebracht.

Als sehr schwierig gestaltete sich die Organisation des Einsatzbereiches, da vor und nach den verunfallten Fahrzeugen nachkommende Fahrzeuge standen und somit fast kein Platz für Einsatzfahrzeuge war. So mussten wartende Fahrzeuge verschoben werden und Einsatzfahrzeuge Rückwärts zum Einsatzort fahren.

Einsatzbericht / Fotos: FF St. Anton