Verkehrsunfall im Arlbergtunnel

Am Mittwoch, den 8. August 2018, ereignete sich um ca. 11:30 Uhr im Arlbergtunnel ein Verkehrsunfall.


Auf Grund eines technischen Gebrechens war ein mit Holz beladener Anhänger eines LKW`s umgekippt. Der entgegenkommende Bus konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in den Holzstapel auf.

Die Feuerwehren St. Anton, Klösterle und Wald wurden von der Leitstelle alarmiert. Am Einsatzort angekommen stellte sich heraus, dass es zwei Leichtverletzte gab. Alle weiteren Businsassen waren unverletzt. Die Aufgabe der Feuerwehren bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, den Brandschutz aufzubauen und die Verletzten zu betreuen. Die Aufräumungsarbeiten waren um ca. 14:30 Uhr abgeschlossen.

Im Einsatz waren:

FF St. Anton am Arlberg mit 42 Mann und 5 Fahrzeugen
FF Klösterle (V) mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen
FF Wald am Arlberg (V) mit 10 Mann und 2 Fahrzeugen
Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen
ASFINAG Straßenmeister
Polizei mit mehreren Streifen

Bericht: HV Charly Heymich
Fotos: BFI Thomas Greuter
(c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle / 08.08.2018