Verkehrsunfall im Landecker Tunnel

3 Fahrzeuge waren beteiligt


Am Mittwoch, 14.02.2018 um ca. 09:40, ereignete sich im Landecker Tunnel ein Auffahrunfall. Die drei Fahrzeuge fuhren in Richtung Inntal als der Unfall passierte.

Die Feuerwehren Prutz, Zams und Landeck wurden gemeinsam mit dem Rettungsdienst alarmiert. Beim Eintreffen des Einsatzleiters Manfred Siegele (RK Landeck) stellte sich heraus, dass keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren. Somit konnte der Feuerwehr rasch Entwarnung gegeben werden und die FF Landeck verblieb im Einsatzzentrum in Landeck in Bereitschaft. 

Es fuhren dann die Feuerwehren Prutz und Zams allein zur Unfallstelle. Die Aufgaben der FF Prutz bestand darin, den Rettungsdienst zu unterstützen und anschließend die Fahrbahn zu reinigen. Zwei Personen wunden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz Landeck ins Krankenhaus Zams gebracht.

Im Einsatz standen:

FF Zams mit 26 Mann und KDO
FF Prutz mit 18 Mann und RLF, RF
RK Landeck mit 1 Notarzt, 1 Einsatzleiter, 8 Sanitäter und 4 Fahrzeugen
Asfinag mit 7 Mann
Autobahnpolizei mit 2 Streifen

Fotos: FF Prutz

Bericht: HV Karl Heymich

BV Günter Zangerle / 14.02.2018