Wassereinsatz am Inn am 16.06.2019

Alarmierung aufgrund einer Person im hochwasserführenden Inn, im Bereich des Zammer Lochbaches.


Gemäß Sonderalarmplan wurden neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Zams die FF Schönwies zur Besetzung der Brücken und Beobachtungsposten alarmiert. Weiters die FF Landeck mit den Sonderfahrzeugen Drehleiter und SRF sowie der Besetzung der BZ Landeck.

Zugleich wurde die Wasserrettung alarmiert und tlw. durch Kräfte der Feuerwehr mittels Transportfahrzeugen zu den verschiedenen Beobachtungspunkten unterstützt. 
Parallel dazu wurden mit den NAH C5 die Einsatzkräfte aus der Luft unterstützt und kurzzeitig konnte die Person gesichtet werden. 

Neben den Einsatzkräften vor Ort wurde durch die BZ Landeck laufend die Fließberechnung durchgeführt um den ungefähren Standort der Person festzustellen.

In weiterer Folge wurden flussabwärts die Feuerwehren bis Silz und die BZ Imst gemäß den geltenden Sonderalarmplänen nachalarmiert. Ebenso die FF Rietz mit dem Wasserdienst.
Zwischenzeitlich unterstützte der Polizeihubschrauber Libelle die Einsatzkräfte aus Luft.
Trotz der immensen Bemühungen konnte bis zum Eintritt der Dunkelheit die Person leider nicht gesichtet werden.

Im Einsatz standen:

Bezirk Landeck:
FF Zams
FF Schönwies 
FF Landeck 
BZ Landeck
BFI
Polizei
Rotes Kreuz mit Notarzt
NAH C5

Bezirk Imst:
FF Mils
FF Imsterberg
FF Imst 
FF Wald 
FF Roppen 
FF Haiming
FF Silz  
FF Rietz
BZ Imst
BFK-Stv
HS Libelle Tirol
NAH Martin 2
Wasserrettung Innsbruck
Polizei Imst

 

Bericht / Bilder: BFI Thomas Greuter
(c) BFV Landeck / BV Günter Zangerle